ZFB Science

Wegweisende Forschung zur Verwirklichung Ihrer innovativen Ideen

In unserer Forschungs- und Entwicklungs abteilung arbeiten unsere Naturwissenschaftler ständig an Lösungen zum Erhalt Ihrer wertvollen Originale. Ob Papier, Leder, Cellulose, Stein oder Metall – wir forschen an vielen Fronten zur Rettung von historischen Kulturgütern.

 

Forschung und Entwicklung, im Labor.

Forschungsprojekte

Seit über zwei Jahrzenten betreiben wir Forschung und Entwicklung, um innovative Lösungen zur Rettung von Kulturgütern zu finden.

Wir sind der Meinung, dass Ideenreichtum, Querdenken und stetiges Versuchen Grundlage unserer Leistungen sind.

 

Technologien und Netzwerke

Bereits Ende der 1990er Jahre hatte das ZFB innovative Technologien zur Restaurierung von Papier entwickelt. So waren wir eine der ersten Firmen, die die Papierspalttechnologie im industriellen Maßstab anbieten konnte.

Und auch unser ZFB:2 Massenentsäuerungsverfahren ist eine Eigenentwicklung. Sechs Jahre lang entwickelten unsere Chemiker und Ingenieure die ZFB:2 Entsäuerungstechnologie um Papierbestände schonend und nachhaltig zu konservieren.

In den letzten Jahren haben wir nationale sowie internationale Netzwerke aufgebaut und auch eine Personalstruktur geschaffen, die es uns möglich macht, an vielen innovativen Lösungen für die Bestandserhaltungsbranche zu arbeiten.

 

 

Um Ihnen einen Einblick in die Vielfalt unserer Forschungsaktivitäten zu geben, sind einige unserer Forschungsprojekte nachfolgend aufgelistet:

Forschungsprojekt Stabilisierungsfilm - gefördert durch die Europäische Union
Entwicklung eines Biopolymer-basierten Stabilisierungsfilms für eine wirtschaftliche und nachhaltige Stabilisierung gealterter Papiere in einem Kaschierprozess

Ziel des geplanten Vorhabens ist die Entwicklung eines neuartigen, biopolymer-basierten Stabilisierungsfilms, welcher in einem industriefähigen und massentauglichen Papierfestigungsverfahren für den Erhalt und die Sicherung der Benutzbarkeit großer Mengen des von Zerfall bedrohten Archiv- und Bibliotheksgutes des 19. und 20. Jahrhunderts eingesetzt werden kann. Dazu wird angestrebt, den neu zu entwickelnden Stabilisierungsfilm in dünnen Schichten im µm-Bereich auf einem Trägermaterial zu applizieren, ihn lager- und transportfähig zu machen und in einem separaten Prozess auf gealterte Papiere zu kaschieren. Sowohl die Herstellung der Ausgangsstoffe und des Festigungsfilms als auch die Kaschierung auf die zu behandelnden Papiere sollen in effektiven und wirtschaftlich vertretbaren Verfahren realisiert werden. Übergeordnetes Ziel bleibt die Stabilisierung gealterter Papiere auf eine Weise, dass ihre Gebrauchsfähigkeit unter Beibehaltung der charakteristischen Eigenschaften wie Optik, Haptik und Konsistenz nachhaltig wiederhergestellt wird.

Das 2-jährige Projekt Stabilisierungsfilm wird seit dem 01.11.2018 bearbeitet.

Wir danken der Europäische Union (ESFR) für die Förderung dieses Projektes.

Forschungsprojekt Papierfestigungsanlage - gefördert durch die Europäische Union
Bau und Inbetriebnahme einer Produktionsanlage zur maschinellen und massentauglichen Papierfestigung für eine nachhaltige Stabilisierung gealterter Papiere

Ziel des geplanten Vorhabens ist der Bau und die Inbetriebnahme einer Pilotanlage zur maschinellen Applikation von Stabilisatoren, die der Festigung und somit dem Erhalt und der Benutzbarkeit des von Zerfall bedrohten Archiv- und Bibliotheksgutes des 19. und 20. Jahrhunderts dienen. Angestrebt wird dabei ein effektives und wirtschaftlich vertretbares Verfahren zur Stabilisierung gealterter Papiere auf eine Weise, dass ihre Gebrauchsfähigkeit unter Beibehaltung der charakteristischen Eigenschaften wie Optik, Haptik und Konsistenz nachhaltig wiederhergestellt wird.

Das 2 1/2-jährige Projekt Papierfestigungsanlage wird seit dem 01.06.2019 bearbeitet.

Wir danken der Europäische Union (ESFR) für die Förderung dieses Projektes.

 

Forschungsprojekt PAPIERSTAB - gefördert durch die Europäische Union

Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung und Applikation von Stabilisatoren, die dem Erhalt des von Zerfall bedrohten Archiv- und Bibliotheksgutes des 19. und 20. Jahrhunderts dienen. Mit dem entwickelten Festigungsmittel auf Basis nachwachsender Rohstoffe sollen bereits stark gealterte und mechanisch abgebaute Holzschliffpapiere auf eine Weise stabilisiert werden, dass ihre Gebrauchsfähigkeit unter Beibehaltung der charakteristischen Eigenschaften wie Optik, Haptik und Konsistenz nachhaltig wiederhergestellt wird.

Das 2-jährige Projekt PAPIERSTAB wird seit dem 15.03.2016 gemeinsam mit den Projektpartnern, dem Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik, Dresden (FEP), dem Institut für Pflanzen- und Holzchemie der TU Dresden (IPHC) bearbeitet. Daneben wirkt die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) als Berater.

Wir danken der Europäische Union (ESFR) für die Förderung dieses Projektes.

 

Forschungsprojekt PROCORIUM – gefördert durch die Europäische Union
Nachhaltig wirkendes Pflegemittelsystem zur Behandlung von vegetabil gegerbtem Bucheinbandleder

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines nichtwässrigen Pflegemittels zur Behandlung gealterter Bucheinbandleder, welches die langfristige Erhaltung historisch wertvoller, originaler Bucheinbände ermöglicht. Durch eine rechtzeitig eingesetzte und nachhaltig wirkende Behandlung soll eine beschädigungsfreie Benutzung ermöglicht und die Funktionalität des Ledereinbandes erhalten werden.

Das 3-jährige Projekt wird seit dem 01.01.2017 gemeinsam mit dem Projektpartner, dem Forschungsinstitut für Leder- und Kunststoffbahnen (FILK), bearbeitet.

Wir danken der Europäische Union (ESFR) für die Förderung dieses Projektes.